web analytics

WDH vs. TOO

‘Tanstaafl cannot think in terms of a combined causality, for him there can be only one cause: the Jews’. —Franklin Ryckaert I woke up thinking I would post an entry from another section of Savitri Devi’s book and, while checking my email spam filter, I come across an article in The Occidental Observer (TOO) about…

Continue reading

Bardamu in French!

And now, a native French speaker has taken the trouble to translate Bardamu’s essay into French. It is a very important essay. Unlike Evropa Soberana’s essay, which focuses on the Ancient World (the origin of the tragedy, so to speak), Bardamu provides a global and comprehensive view of how Christian ethics metamorphosed into liberalism, cultural…

Continue reading

Perfect Christmas present!

The sixth part of the translation of Ferdinand Bardamu’s essay on why Europeans should abandon Christianity can now be read in the German section of this site. Bardamu’s entire essay can be the perfect Christmas present for those racialists who are still unaware that the Jewish question and the Christian question are two sides of…

Continue reading

Warum Europäer das Christentum zurückweisen müssen, 6

Um diese Frage zu beantworten, müssen wir uns mit der historischen Entstehung der christlichen Religion und der Identität ihrer ersten Anhänger befassen. Das Christentum entstand aus der Sehnsucht des palästinensischen Judentums nach sozialer Gerechtigkeit, während es die Tyrannei fremder Herrscher geduldig ertragen musste. Unter diesen harten Bedingungen gewann der jüdische Glaube an einen Messias eine…

Continue reading

Warum Europäer das Christentum zurückweisen müssen, 5

Dieses System ist keineswegs streng deterministisch; in Hegels Sicht der Geschichte offenbart sich der trinitarische Gott als transzendent in der dynamischen Beziehung zwischen historischer Notwendigkeit und Kontingenz, die als übergreifende Einheit auf einer höheren rationalen Ebene der Existenz bestehen. Ohne diesen entscheidenden Bestandteil der Kontingenz bliebe das Telos der Geschichte außerhalb der Reichweite der Menschheit…

Continue reading

Warum Europäer das Christentum zurückweisen müssen, 4

Dass die frühchristliche kommunistische Praxis moralisch verpflichtend war, wird durch zahlreiche Passagen aus dem Neuen Testament belegt. Nach 1. Johannes 3,16–17 werden wahre Gläubige ihr Leben für das Wohl anderer opfern, insbesondere indem sie Bedürftigen helfen; wer sich weigert, dies zu tun, kann nicht behaupten, ein moralisch einwandfreier Christ zu sein. In der vornizäischen Kirche…

Continue reading

Warum Europäer das Christentum zurückweisen müssen, 3

Die ersten unterdrückerischen Gesetze gegen das Heidentum wurden von Kon-stantin erlassen. Im Jahr 331 erließ er ein Edikt, das die Beschlagnahmung von Tempelbesitz legalisierte. Damit bereicherte er die Kirchenkassen und schmückte seine Stadt Konstantinopel. Er leitete städtische Gelder von den Kurien an die kaiser-liche Schatzkammer um. Die Kurie verwendete diese Mittel für den Bau und…

Continue reading

Warum Europäer das Christentum zurückweisen müssen, 2

Christliche Bücherverbrennung und literarischer Vandalismus Die Vernichtung ketzerischer und heidnischer Schriften durch Bücherverbrennung war weit verbreitet und aktiv. Obwohl sie manchmal von heidnischen Magistraten zur Vernichtung subversiver Literatur eingesetzt wurde, nahm die Bücherverbrennung erst während der kaiserlich erzwungenen Christianisierung Roms in Umfang und Häufigkeit erheblich zu. Unter der nizäischen Staatsreligion wurde die Bücherverbrennung zu einer…

Continue reading

Bardamu in German!

Ferdinand Bardamu’s long essay ‘Why Europeans Must Reject Christianity’ is one of the most important essays in The Fair Race’s Darkest Hour, a book that visitors to this site who want to comment here should have already read. I am pleased to report that Bardamu’s essay has been translated into German, and the PDF can…

Continue reading